1. Hi Kathrin, ich freue mich Dich als Female Founder unserer LALOVLIY Community vorzustellen! Erzähle doch gerne mal ein bisschen über Dich und Deine Brand ‘KUMPL’.

Hi Lilly, vielen lieben Dank für die Einladung und dass Du dich so sehr für die Female Founder Community einsetzt! Zudem auch ‘Hut Ab’ zu deiner eigenen erfolgreichen Brand und der tollen LALOVLIY-Community die Du in kürzester Zeit aufgebaut hast.

Ich bin Kathrin, und habe vor kurzem KUMPL gegründet – wir bieten Outdoor Lifestyle, Camping und Caravanning Produkte inspiriert von Australien. Der Name KUMPL stammt von dem australischen Wort ‘mate’ und repräsentiert das wir Dein bester Kumpel bei allen Deinen Outdoor Abenteuern sind.

Unter unserem Motto ‘Colour your adventures’ führen wir hochwertige und einzigartige Marken mit dem Ziel mehr Farbe und Stil in die Outdoor-Branche zu bringen. Ich bin überzeugt dass Outdoor Produkte nicht nur Funktional sondern auch farbig und schön sein können (sogar sein sollten) und ich realisiere dies mit KUMPL.

Die Popularität von Camping und Caravaning wächst stark in der jüngeren Generation in Europa insbesondere auch in Deutschland. Aus meiner Sicht sprechen die aktuellen Anbieter in der Branche dieses schnell wachsende Segment nicht wirklich an. Mit KUMPL habe ich das Ziel eine Marke für die neue Generation an Campern und Carvannern aufzubauen. Eine Marke die Ihre Bedürfnisse erfüllt, die Sie anspricht und vor allem mit der Sie sich identifizieren!


2. KUMPL ist ‘inspiriert von Australien’ – was steckt dahinter?

Ich selber bin in Australien aufgewachsen und liebe die Australischen Outdoor Marken. Es gibt dort viele kleine Brands die eine inspirierende Geschichte haben und mit viel Herzblut von den Gründern geführt werden. Deren Produkte sind unglaublich kreativ, ästhetisch ansprechend und auch langlebig. Dies ist mit dem strengen australischen Klima auch erforderlich um am Markt erfolgreich zu sein.

Ein gutes Beispiel ist die Marke Wandering Folk ( www.wanderingfolk.com ). Das Design für jede Picknickdecke wird von der Wandering Folk Gründerin, Sharnee Thorpe, von Hand gezeichnet und die Decken werden dann handgefertigt. Sie sind langlebig und praktisch – die Oberseite ist mit UPF50 + beschichtet sodass der Druck immer lebendig bleibt, die Unterseite ist wasserdicht, sie kommen mit einem Tragegurt; aber gleichzeitig sind sie auch super schön. Marken wie diese bringe ich jetzt mit viel Liebe in meine neue Heimat.

Aus meiner alten Heimat in Australien habe ich die Positivität mitgenommen und dies versuchen wir bei KUMPL jeden Tag umzusetzen.

3. Warum hast du dich entschieden zu gründen? Was waren bis jetzt die größten Herausforderungen?

Ich habe mich entschlossen zu gründen, weil ich die Mission von KUMPL mit großer Leidenschaft verfolge. Ich liebe und lebe Outdoor-Aktivitäten und war oft enttäuscht über das geringe Angebot für coole Outdoor Produkte auf dem deutschen Markt.

In meinem vorherigen Jobs als Unternehmensberaterin und Operations Managerin habe ich sehr viel gelernt und mit tollen Leuten gearbeitet, aber trotzdem war mir bewusst dass ich noch nicht ‘das richtige’ für mich gefunden habe. Mein Vater ist Unternehmer in Australien und durch ihn konnte ich sehen wie viel Motivation und Erfüllung es bringen kann ein eigenes Unternehmen aufzubauen. So wurde mit dann klar dass ich auch selber gründen möchte.

Gründer*in zu sein kommt mit vielen Höhen und Tiefen. Man kann am Vormittag vor Freude schreien weil irgendwas tolles passiert ist, und am Nachmittag verzweifelt weinen, weil etwas anderes total schief gegangen ist. Für mich gab es in den letzten Monaten schon viele dieser Situationen. Dinge sind oft ganz anders gelaufen als geplant. Es war am Anfang eine große Herausforderung für mich damit umzugehen. Ich habe relativ schnell gelernt dass man nicht zu lange darüber brüten kann warum etwas schief gegangen ist, man kann besser seine Energie dafür einsetzen eine Lösung zu finden!

4. Was würdest Du anderen Gründer*innen mit auf den Weg geben?

Ich habe vor einiger Zeit von einer australischen Gründerin ein Zitat gehört was mich immer wieder motiviert “never let your own fears get in the way of your own success”. Als Gründer*in muss man mutig sein und bereit sein oft Dinge zu machen die außerhalb seiner Komfortzone liegen. Wenn man etwas machen möchte ist es am besten sich nicht zu fragen was andere davon halten könnten, sondern eher was es seinem Unternehmen bringen wird.

Danke Lilly für das sehr nette Interview!

Vielen lieben Dank für deine ehrlichen Worte! Es hat mich sehr gefreut und kann es kaum abwarten Dich auf Deinem Weg zu begleiten! 

Website: www.kumpl.de

Instagram / Facebook: @heykumpl

Email: info@kumpl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.